Konfi-2Abschluss und Aufbruch
Konfirmation in der Christuskirche

Am Sonntag nach Ostern findet in Stadeln die Konfirmation statt. 32 junge Menschen sagen noch einmal „Ja" zu ihrer Taufe. Seit fast einem Jahr haben wir uns gemeinsam auf diesen Tag vorbereitet.
Dabei sind wir neue Wege gegangen: Satt unter der Woche haben wir uns an Wochen enden getroffen, inklusive gemeinsamem  Konfi-1Essen, das uns Frau Grabl mit Unterstützung zubereitet hat.

So hatten wir viel Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir waren am Fürther Friedhof und in der Diakonie, hatten einen Bestatter zu Gast und kamen mit der Evangelischen Jugend ins Gespräch. Meistens trafen wir uns gemeinsam mit den Konfirmanden aus Ronhof. Das hatte schon seine  besonderen Reiz. Ein Dankeschön an die Ex-Konfis. Ohne sie wäre das alles gar nicht möglich. Auch  2015/16 werden wir diese Art der Konfirmandenarbeit fortsetzen.

 

Konfi-3


Konfirmiert werden: Romy Caperonis, Zoe Drechsel-Shahid, To bias Ebersberger,
Kai Erhardt, Emily Elhardt, Tilo Engelkamp, Laura Gartner, Maximilian  Grabl,
Linda Herrmann, Niklas Kaup, Ra mona Keck, Florian Kohl, Vincent-Leo Kohlenberger,
Jasmin Krahl, Tim Leikauf, Eileen  Leinberger, Finn Lenski, Alina Lohbauer,
Luca  Lorenz, Oliver Müller, Patrick Pallesche, Timo  Reinhardt,  Romina Renner,
Natalie Schertzer, Timo Schmidt,  Jessica Schuller, Christine Simina, Maria  Spörl,
Céline Vollath, Noah Wagner, Lilli  Weidner, Lucas Zöbelein.
 Udo Götz
 
 

Die Neuen sind da
Start des neuen Konfirmandenjahrgangs in Stadeln

Das war ein richtiges Gewusel: 48 Konfirmanden/ innen und 20 Helfer trafen sich im Juni in Ronhof zum Einstieg in die Konfirmandenzeit 2014/15.
Ein Samstag diente dazu, sich zunächst etwas kennenzulernen, dann wurden die Konfirmandenkerzen gebastelt und schließlich haben wir uns noch fast zwei Stunden mit dem Gottesdienst und seinem Ablauf beschäftigt. Dafür gab es Stationen, welche die Konfis in Kleingruppen durchlaufen haben. So haben sie unter anderem die liturgischen Farben kennengelernt, einen Alternativtext zu „ Gott in der Höh sei Ehr" gedichtet und sich überlegt, warum der Gottesdienst am Sonntag mit einer Besinnung Startet.

DSCN4970

DSCN4971

DSCN4972

DSCN4975


Zum ersten Mal findet die Konfirmandarbeit zu einem großen Teil mit den Gruppen aus Ronhof (15 Konfis) und Stadeln (34) gemeinsam statt. Dazu treffen wir uns an mehreren Samstagen und an Wochenenden. So haben wir Zeit, uns den Themen in der Konfirmandenarbeit ausführlich zu widmen und entlasten die Jugendlichen von den Terminen unter der Woche, da für viele die Schule inzwischen einen Großteil des Abends einnimmt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Konfirmandenstunden ab 18 Uhr nicht wirklich zielführend Sind.
Die positiven Reaktionen der Jugendlichen an diesem ersten Samstag haben uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Selbst anfangs skeptische Konfis kamen begeistert nach Hause! Wir freuen uns jedenfalls auf viele weitere gute Begegnungen. Im September helfen die Konfis mit beim Gemeindefest, und direkt danach geht es (nochmals nach Gemeinden getrennt) auf Freizeit - mit Sicherheit ein Höhepunkt des ganzen Jahres.

 Udo Götz