1. So. n. Epiphanias 13. Jan. – Pfr. Götz – 9:30 Christuskirche Stadeln

Mesner: Frau Kaup; Lektor: Frau Brunner; Organist: Herr Strahlberger

1. Vorspiel
2. Votum und Begrüßung
3. EG 73, 1-5 „Auf, Seele, auf und säume nicht“
4. Besinnung
5. Introitus 776
6. Kyrie
7. Gebet
8. Lesung Jos. 3. 5-11, 17
9. 024, 1-3 „Gott hört dein Gebet“
10. Lesung Mt. 3, 13-17
11. Glaubensbekenntnis
12. EG 550, 1-5 „Licht, das in die Welt gekommen“
13. Predigt
14. 083 ,1-4 „Meine engen Grenzen“
15. Abkündigungen
16. Fürbitten
17. Vaterunser
18. 70, 1+7 „Wie schön leuchtet der Morgenstern “
19. Segen
20. Orgelspiel
21. Ausgang

Lesungen:

Josua 3, 5-11+17 – Israel geht durch den Jordan
3,5
Und Josua sprach zum Volk: Heiligt euch, denn morgen wird der HERR Wunder unter euch tun. 3,6 Und zu den Priestern sprach er: Hebt die Bundeslade auf und geht vor dem Volk her! Da hoben sie die Bundeslade auf und gingen vor dem Volk her. 3,7 Und der HERR sprach zu Josua: Heute will ich anfangen, dich groß zu machen vor ganz Israel, damit sie wissen: wie ich mit Mose gewesen bin, so werde ich auch mit dir sein. 3,8 Und du gebiete den Priestern, die die Bundeslade tragen, und sprich: Wenn ihr an das Wasser des Jordans herankommt, so bleibt im Jordan stehen. 3,9 Und Josua sprach zu den Israeliten: Herzu! Hört die Worte des HERRN, eures Gottes! 3,10 Daran sollt ihr merken, daß ein lebendiger Gott unter euch ist und daß er vor euch vertreiben wird die Kanaaniter, Hetiter, Hiwiter, Perisiter, Girgaschiter, Amoriter und Jebusiter: 3,11 Siehe, die Lade des Bundes des Herrschers über alle Welt wird vor euch hergehen in den Jordan. 3,17 Und die Priester, die die Lade des Bundes des HERRN trugen, standen still im Trockenen mitten im Jordan. Und ganz Israel ging auf trockenem Boden hindurch, bis das ganze Volk über den Jordan gekommen war.

Matthäus 3, 13-17 – Jesu Taufe
Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, daß er sich von ihm taufen ließe. 3,14 Aber Johannes wehrte ihm und sprach: Ich bedarf dessen, daß ich von dir getauft werde, und du kommst zu mir? 3,15 Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Laß es jetzt geschehen! Denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Da ließ er’s geschehen. 3,16 Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen. 3,17 Und siehe, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.